Die Angebote zu Call of Duty am Black Friday

Call of Duty ist eine traditionsreiche Shooter-Reihe, die bereits seit 2003 erscheint und etliche Ableger zu bieten hat. Man schlüpft in die Rolle eines Soldaten und kann in unterschiedlichen Szenarien an den grössten Kämpfen der Geschichte teilnehmen.

Die besten Call of Duty Deals anzeigen

Die früheren Ableger der Reihe haben sich hauptsächlich mit dem ersten und zweiten Weltkrieg beschäftigt, wohingegen mittlerweile auch Teile erschienen sind, die in einem aktuelleren Setting spielen. Zu den neusten Call of Duty Teilen gehören Black Ops Cold War und Warzone. Beide Spiele bieten einen eigenen Ansatz für das Genre, variierende Schauplätze und die Option online gegen andere Spieler anzutreten. Herausgeber der Call of Duty Reihe ist das Entwicklerstudio Activision.

Hier erfährst du mehr über die aktuellen Vertreter der Call of Duty Reihe, so dass du dir selbst einen Eindruck davon machen kannst, ob sich die Investition für dich lohnt. Neben Spielelementen und technischen Daten gehen wir auch darauf ein, wie du die Titel am Black Friday 2020 günstiger bekommen kannst. Dazu würden sich verschiedene Aktionen anbieten, die sehr lukrative Deals ergeben könnten.

Ziehe mit Call of Duty: Black Ops Cold War in den kalten Krieg

Bei Black Ops Cold War dient der Kalte Krieg als Vorlage, der zwischen 1947 und 1989 zwischen den Westmächten unter Führung der USA und dem Ostblock mit Russland an der Spitze ausgetragen wurde. Zwar gab es keine direkten kriegerischen Auseinandersetzungen im Zuge dieser Spannungen, doch in Stellvertreterkriegen, beispielsweise in Vietnam oder Afghanistan, liessen beide Parteien ihre Muskeln spielen. Abgesehen davon spielten politische Propaganda und ein beharrliches Wettrüsten, vor allem was nukleare Waffen angeht, eine immense Rolle.

Black Ops Cold War versetzt dich in eine fiktive Geschichte aus der Zeit des Kalten Krieges, die in den 80er Jahren angesiedelt wurde. Dabei wurde versucht das politische und soziale Klima einzufangen und spielerische durch geheime Missionen und Verschwörungen aufzuwerten. Dabei kommen auch reale Personen vor, die bei dem Konflikt eine Rolle gespielt haben und der historische Kontext wird zum Teil durch Flashbacks dargestellt. Kleine Rollenspielelemente haben sich ebenfalls in den neusten Ableger der Call of Duty Reihe eingeschlichen, so dass du jetzt auch Geschlecht, Hautfarbe und andere Details deines Charakters verändern kannst. In der Kampagne gibt es ausserdem alternative Dialogoptionen, durch die man den Ausgang der Geschehnisse in gewissem Mass beeinflussen kann.

Trotz aller Neuerungen bleibt der Fokus des Spiels darauf gerichtet, eine actiongeladene Shooter-Erfahrung zu bieten, in die man sich mühelos hineinversetzen kann. Dabei wird nicht mit Explosionen, Soundeffekten und beeindruckenden Szenerien gespart, um ein möglichst aufregendes Erlebnis zu ermöglichen.

Im Vergleich zum Serienvorgänger Modern Warfare gab es einige Änderungen, was sich beispielsweise an neuen Mehrspieler-Karten bemerkbar macht. Diese wurden dem Setting des Kalten Krieges nachempfunden und bieten durch viele versteckte Winkel Abwechslung sowie taktische Optionen, so dass sich auch unterschiedliche Spielertypen ausleben können. Auf grösseren Karten sind auch Fahrzeuge, wie Panzer oder Jetskis, vorhanden, durch die man sich noch schneller ins Kampfgeschehen begeben kann. Da es mehrere Spielmodi gibt, bei denen teilweise schlicht die Abschüsse verglichen werden, teilweise Zielpersonen an einen Abholpunkt eskortiert werden müssen, kommt so schnell keine Langeweile auf, selbst wenn man die Kampagne völlig ignoriert.

Zu den technischen Neuerungen gehört beispielsweise, dass Lebensbalken von Gegnern angezeigt werden und eine schiessende Person auf der Minimap angezeigt wird. Belohnungen wie Luftschläge können im Spiel nun auch durch das Erfüllen von Missionszielen freigeschaltet werden, statt lediglich durch Abschüsse. Die Optionen seine Waffen anzupassen sind im Vergleich zum Vorgänger etwas zurückgegangen, dafür kann man aber genau sehen, welche Änderungen eine Waffenmodifikation an Schaden und Zielgenauigkeit ausmacht.

Zu guter Letzt gibt es natürlich auch wieder einen Zombie-Modus. Dabei soll von einem Team ein alter Bunker erforscht und gesichert werden, der leider von Horden der lebenden Toten verseucht ist. In Wellen tritt man gegen die Zombies an und kann dabei nach und nach neue Waffen und Ausrüstungen freischalten, damit man dem Ansturm länger standhält.

Warzone – Battle Royale im Call of Duty Gewand

Warzone ist ein Battle Royale Ableger der Call of Duty Reihe. Das heisst, dass man zusammen mit bis zu 150 Spielern auf einer Karte ausgesetzt wird, die sich schrittweise verkleinert. Ziel des Spiels ist es, Waffen und Ausrüstung zu sammeln, um schliesslich als letzte Person auf der Insel übrig zu bleiben. Man kann dabei entweder allein oder als Gruppe antreten. Natürlich kann man auch als Team gewinnen, wenn man sich mit einigen Freunden einschreibt. Das Battle Royale Genre erfreut sich momentan enormer Beliebtheit und einen grossen Markennamen wie den von Call of Duty anhängig zu haben ist dabei nur ein weiterer Gewinn.

Einen Einzelspielermodus oder eine Kampagne gibt es bei Warzone nicht, hier steht der schlichte Überlebenskampf im Vordergrund. Call of Duty: Warzone kannst du kostenlos runterladen, man kann das Spiel also einfach ausprobieren, wenn man sich dafür interessiert. Durch Echtgeld kann man anschliessend Modifikationen und Accessoires freischalten, man kann sich diese theoretisch aber auch erspielen. Falls du dem neuen Genre eine Chance geben möchtest, ist Call of Duty: Warzone ein hervorragender Anfang.

Deals am Black Friday zu den neusten Call of Duty Teilen

Black Ops Cold War erscheint erst Mitte November, also unmittelbar vor dem Black Friday. Es ist deshalb etwas fraglich, dass man sofort einen hohen Rabatt darauf bekommt. Dennoch können wir uns vorstellen, dass es den einen oder anderen Deal geben könnte. Eventuell findet sich ein Bundle, durch das man das Spiel zusammen mit einer Konsole günstiger bekommt. Auch ein Rabatt von vielleicht 10% wäre schon geeignet, um etliche Kunden anzulocken, die sich das neuste Call of Duty sichern wollen. Es lohnt sich also, die Augen offenzuhalten.

Warzone ist kostenlos als Download verfügbar, hier sollte man also keine Rabatte im eigentlichen Sinne erwarten. Es ist aber nicht undenkbar, dass die Preise im Ingame-Shop am Black Friday gesenkt werden. So kannst du dein Echtgeld vielleicht in einem besseren Verhältnis in die Spielwährung umwandeln oder Accessoires zu besonders lukrativen Preisen entdecken.

Eventuell findest du am Black Friday auch ältere Call of Duty Teile zu Sonderpreisen. Beispiele aus den letzten Jahren wären beispielsweise:

  • Modern Warfare
  • Black Ops 4
  • WWII

Weitere beliebte Geräte und Games zum Black Friday 2020

Black Friday Svizzera 2020
Login/Register access is temporary disabled