OLED-Fernseher am Black Friday

Heutzutage kommt man kaum an diesem Begriff vorbei – OLED, AMOLED, P-OLED uvm. Sie alle vereinen das Wort OLED in sich, das für „organic light-emitting diode“ steht, zu Deutsch würde dies organische Leuchtdiode bedeuten. Gemeint sind damit winzige LEDs, die sich vollkommen selbstständig aus- und einschalten können. Im Gegensatz dazu stehen die altmodischen LCD-Fernseher (LCD = liquid crystal display, Flüssigkristallbildschirm). Diese Fernseher werden meist von einer einzigen Lichtquelle hinter dem Bildschirm ausgeleuchtet, wodurch es zu unpräziser Farbdarstellung (insbesondere bezogen auf kontrastreiche Szenen) kommen kann. So scheint bei einem Bild mit einem Mond nicht nur der Mond weiss, sondern auch das eigentlich schwarze All dahinter. Diese Problematik nennt sich „Blooming“ und ist den OLED-Fernsehern komplett fremd. Unter anderem sind sie auch deshalb den traditionellen LCD-Fernseher weitaus überlegen.

Heutzutage statten viele bekannte Hersteller ihre Premium-Geräte mit OLED-Bildschirmen aus. So finden sie ihren Zweck nicht nur in Fernsehern, sondern auch in Laptops, PC-Bildschirmen, Spielkonsolen (z.B. die neue Nintendo Switch OLED), Smartphones, Tablets, Wearables wie Fitnesstracker und Smartwatches, Leuchtmittel, ja sogar Haushaltsgeräte und Autos haben mittlerweile eingebaute OLED-Panels. Namhafte Hersteller dieser Produkte wären Hewlett Packard (HP), LG Electronics, Samsung, Panasonic, Philips, Sony, Xiaomi, Apple, Grundig, OnePlus, Huawei, Cadillac uvm. Richtig bekannt ist die OLED-Technologie allerdings durch die OLED-Fernseher geworden. Dieser Markt wird derzeit vor allem durch LG, Sony, Philips und Panasonic dominiert. Hierbei fehlt allerdings eine TV-Grösse, nämlich Samsung. Sie fokussieren sich zurzeit vor allem auf die Produktion ihrer frappant ähnlich klingenden QLED-Fernseher, die im Prinzip LCD-Fernseher mit einer besseren Farbwiedergabe sind. Es wird aber gemunkelt, dass auch sie bald ein Stück vom lukrativen OLED-Markt einnehmen wollen.

Was sind die Vorteile von einem OLED-Fernseher im Vergleich zu einem QLED, MiniLED oder LCD-Fernseher?

Die wichtigsten Vorteile listen wir euch hier auf, um eine möglichst einfache Kaufentscheidung zu bieten:

1. OLED-Fernseher erzielen die besten Schwarz- resp. Kontrastwerte

Durch die Möglichkeit jedes einzelne Pixel selbstständig ein- und auszuschalten, können dunkle Szenen pixelgenau dargestellt werden. Probleme des sogenannten ‚Blooming‘ gehören damit der Vergangenheit an.

 

2. OLED-Fernseher haben einen weiteren Blickwinkel.

Durch die physikalischen Eigenschaften der OLED-Technologie werden Bilder weniger verzerrt/ausgewaschen wahrgenommen, je angewinkelter man fernsieht. Es gibt bei den traditionellen Fernseher zwar auch Bildschirme mit IPS-Technologie, diese kommen aber in eher wenigeren Fernsehern zum Einsatz und sind weiterhin schlechter als OLED-Fernseher.

 

3. OLED-Fernseher haben eine wesentlich schnellere Reaktionszeit.

Besonders für Gamer ist dies eine wichtige Eigenschaft. Während OLED-Panels neue Bildschirminhalte innerhalb wenigster Mikrosekunden verändern können, benötigen traditionelle LCDs mehrere Dutzende Millisekunden. Dies liegt daran, dass sich die Flüssigkristalle neu ausrichten müssen während die individuellen Leuchtdioden blitzartig die Farbe wechseln können. So man in Ego-Shooter-Spielen von einem grossen Vorteil sprechen, da jede Millisekunde, wo man den Gegner vorher sehen kann, zählt. Die meisten OLED-Fernseher von 2021 sind zudem für das volle Potenzial der Xbox Series X und Playstation 5 optimiert. So könnt ihr zum Beispiel eine UHD-Auflösung bei 120 Bildern pro Sekunde geniessen.

Wie teuer werden die OLED-Fernseher am Black Friday 2021 sein?

Wir gehen auch dieses Jahr von satten Rabatten auf diverse OLED-Fernsehmodelle aus. So wird es gewiss neue Bestpreise für Vorjahresmodelle wie auch diejenigen dieses Jahres geben. Zuletzt haben wir ja bereits Angebote für OLED-Fernseher gesehen, wo man diverse 65 Zöller für unter 1000 Franken erwerben konnte. Zuerst wurde dies im Jahre 2020 durch ein Hammer-Angebot von Interdiscount möglich gemacht:

 

Seither gab es schon diverse andere Modelle im 65″-Format für unter 1000 Franken. Kurioserweise wurden diese Angebote allerdings vor dem Black Friday lanciert, am Black Friday selber gab es hingegen die teureren Premium-Geräte zu den besten Preisen.

Wir gehen dieses Jahr davon aus, dass es auch am Black Friday „unter-1000-Franken“-Angebote für 65″ OLED-Fernseher geben wird. Auch prognostizieren wir, einen 55″ OLED für ca. 700-750 Franken zu sehen. Die Premium-Modelle dürften auch dieses Jahr am Black Friday den preislichen Tiefstpunkt erreichen. Einzig für die Flaggschiff-Modelle, namentlich der Z-Reihe von LG oder der 90er-Reihe von Sony, sehen wir eher Schwarz.

Black Friday Schweiz 2021
Login/Register access is temporary disabled