Was muss ich beim TV-Kauf am Black Friday beachten?

Einen Schweizer Haushalt zu finden, in dem kein Fernseher steht, dürfte ein fast unmögliches Unterfangen sein. Fernsehgeräte dienen nicht nur der Unterhaltung, sondern versorgen uns im Alltag obendrein mit Nachrichten und weiteren wichtigen Informationen des Tages. Mittlerweile kann man auf einem TV sogar surfen, Apps installieren und zahlreiche weitere Sonderfunktionen nutzen. Gleichzeitig ist der Markt an TV-Geräten riesig und entsprechend unübersichtlich. Jedes Jahr zum Black Friday sind Technik-Fans aus der gesamten Schweiz auf der Suche nach einem neuen, noch besseren Gerät. Wer nun aufgrund des grossen Angebotes unsicher ist, erfährt hier, worauf beim TV-Kauf im Rahmen des Black Friday 2022 zu achten ist.

Was muss das TV-Gerät können?

Bevor man einen Fernseher kauft, sollte man sich als zukünftiger Nutzer die Frage stellen, wozu man das Produkt nutzen möchte. Soll der neue Fernseher im Wohnzimmer aufgestellt werden, um regelmässig die Nachrichten zu schauen? Oder möchte man sich ein kleines Heim-Kino aufbauen, um die neuesten Blockbuster auf der heimischen Couch zu geniessen? Soll am Fernseher eine Konsole betrieben werden? Oder wird vielleicht nur ein günstiges Zweitgerät gesucht? Die Antworten auf diese Fragen tragen entscheidend dazu bei, was für ein TV-Gerät man beim Black Friday oder anderen Aktionstagen wie dem Singles Day kauft. Je höher der Anspruch ist, desto höher wird auch der Preis sein.

TV-Geräte und Konsolen

Ist der Anschluss einer Konsole an den Fernseher geplant, dann sollte das Gerät für eine bestmögliche Kompatibilität und eine befriedigende Bildqualität über ein paar Grundvoraussetzungen verfügen. Zum einen sollte der TV 4K-Auflösungen (3.840 x 2.160 Pixel) unterstützen. Zum anderen benötigen die aktuellen Konsolen wie Playstation 5 und die Xbox Series X einen HDMI 2.1-Anschluss, um alle Funktionen nutzen zu können.

Nur dann kann man die volle Bildqualität der Konsolen geniessen. Ausserdem sollte die Bildwiederholrate des Fernsehers mindestens 120 Hz betragen. Ist die Bildwiederholfrequenz niedriger, funktionieren die Spiele trotzdem. Da jedoch pro Sekunde weniger Bilder angezeigt werden, erscheinen schnelle Bildfolgen weniger flüssig (Stichwort: Tearing).

Die richtige Grösse

Die Grösse des Fernsehers ist in jedem Fall Geschmackssache. Nicht jeder benötigt einen grossen Fernseher mit 75 Zoll Bildschirmdiagonale. 75 Zoll entsprechend immerhin 190,5 cm. Da kann der Fernseher in so manchem Wohnzimmer etwas erdrückend wirken. Aus diesem Grund sollte man vor dem Kauf gut überlegen, welche Grösse man benötigt. In diesem Zusammenhang sollte man den Abstand des Zuschauers vom Bildschirm beachten. Der Mindestabstand wird nach folgender Formel berechnet:

Bildschirmdiagonale x 1,5 = Mindestabstand

Für einen 75 Zoll-TV würde dies also einen Mindestabstand von rund 286 cm bedeuten.

Bildschirm-Typ

Die grossen Hersteller bringen immer neue Techniken auf den Markt, wobei teilweise identische Techniken bei unterschiedlichen Hersteller einen anderen Namen haben. Welche Bildschirm-Typen sind empfehlenswert? Grundsätzlich kann man heute Geräte mit den OLED- und QLED-Panels empfehlen.

QLED-Fernseher basieren grundsätzlich auf der bekannten LCD-Technik, wobei bei QLED eine zusätzliche Hintergrundbeleuchtung (LED-Backlight) für kräftigere Farben sorgt. Obendrein wird bei QLED-Panels eine spezielle Folie mit Nanopartikeln, den sogenannten Quantum Dots, auf dem Panel aufgebracht. Diese Partikel sorgen dafür, dass der Kontrast höher und die Farben noch sauberer zu unterscheiden sind. Kurzum: Die Bildqualität ist erstklassig. Die Helligkeit ist hoch, die Farben rein und es wird ein breites Farbspektrum abgedeckt.

Die zweite sehr beliebte und zu empfehlende Technik ist die OLED-Technik. Im Gegensatz zu QLED leuchten bei OLED die einzelnen Dioden selbst und werden nicht von einer Hintergrundbeleuchtung angestrahlt. Die Folge: Erhalten die Dioden keinen Strom und werden ausgeschaltet, ist echtes Schwarz darstellbar. Bei Fernsehern stellt dies einen echten Pluspunkt dar und verbessert die Bildqualität merklich. Aber auch sonst kann OLED überzeugen, denn zum Beispiel der Betrachtungswinkel ist besonders breit. Nachteilig ist bei dieser Technik im Vergleich zu QLED der etwas höhere Preis und die geringere Helligkeit.

Eine klare Empfehlung für eine der beiden Techniken kann hier nicht ausgesprochen werden. Nutzt der ausgewählte TV jedoch eine der beiden Techniken, kann man sicher sein, beim Black Friday 2022 einen hochwertigen Fernseher auf dem aktuellen Stand der Technik zu erwerben, an dem man lange Freude haben wird.

Lohnt sich 4K?

4K bedeutet, dass der Fernseher Ultra HD-Medien wiedergeben kann. Die Auflösung beträgt bei 4K 3.840 x 2.160 Pixel. Das ist etwa viermal so viel wie beim klassischen Full HD. Mit 4K erkennt man selbst kleinste Details auf dem Bildschirm.. Grundsätzlich ist 4K also sehr verlockend, allerdings sollte man beachten, dass man auch über Medien verfügt, die in dieser hohen Auflösung daherkommen. Davon abgesehen sind entsprechende Medien, wie zum Beispiel UHD-Blu-rays immer noch relativ hochpreisig.

Und auch Amazon Prime verlangt für Streaming-Videos in 4K nicht unbedingt wenig Geld. Davon abgesehen werden Fernseher, die kein 4K unterstützen, aber immer weniger und sind kaum noch zu finden. Ein altes Full HD-Gerät sollte man sich also nicht mehr antun, sondern lieber gleich zu 4K greifen.

Technische Helfer

HDR steht für „High Dynamic Range“ und ist eine Technologie, die die Darstellung von deutlich mehr Farb­abstufungen und stärkeren Kontrasten ermöglicht. Neben HDR gibt es aktuell HDR10 und HDR10+, wobei HDR10+ das Optimum darstellt. Legt man viel Wert auf ein sehr gutes Bild und Kino-Feeling, dann sollte beim neuen TV-Gerät mindestens HDR10 oder HDR10+ mit an Bord sein.

Stromverbrauch

Den Stromverbrauch eines Fernsehers sollte nicht unter den Tisch fallen. Schaut man regelmässig TV oder lässt den Fernseher nebenbei als Geräuschkulisse laufen, dann kann sich ein hoher Stromverbrauch am Ende des Jahres zu einem ordentlichen Betrag summieren. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte nur ein Gerät kaufen, dass mit einer niedrigen Energieeffizienzklasse daherkommt.

Die sieben Stufen der Energieeffizienzklassen-Skala sind mit den Buchstaben A bis G bezeichnet, wobei A einem niedrigen Energieverbrauch und G einem hohen Energieverbrauch entspricht.

Smart TV-Funktionen

Nicht mehr aus TV-Geräten wegzudenken sind heute Smart TV-Funktionen. Mit Smart TV-Features kann man Streaming-Angebote nutzen, im Internet surfen oder beispielsweise die Funktionen ausgewählter Apps nutzen. Der Wunsch-TV sollte ohne Umwege die aktuellen Streaming-Dienste unterstützen und im Idealfall sogar über Direkt-Buttons auf der Fernbedienung für zum Beispiel Netflix oder Prime Video verfügen.

Unterstützt der Fernseher keine Smart TV-Features, dann könnte man sich mit einem TV-Stick behelfen, wie zum Beispiel dem Fire TV Stick. Das ist allerdings nicht der Sinn der Sache, schliesslich kauft man sich ein nagelneues Gerät.

Zusatzausstattung

Wer viel Wert auf eine gute Ausstattung legt, der sollte etwas tiefer in die Tasche greifen und zuschlagen. Je nach Hersteller finden sich bei einigen Geräten nette Extras, wie zum Beispiel das Ambilight von Philips. Die Ambilight-Technik findet sich nur bei Philips-Geräten. Dabei befinden sich auf der Rückseite der mit dieser Technik ausgestatteten Geräte Leuchten, die in den Farben des aktuell dargestellten Bildes leuchten und die Wand hinter dem Fernseher anstrahlen.

Der Effekt ist beeindruckend: Das TV-Bild wird noch grösser und natürlicher. Wieder andere Hersteller haben in der Fernbedienung ihrer Geräte ein Mikrofon integriert, durch das der TV mit Sprachbefehlen gesteuert werden kann. Solche Spielereien sind natürlich sehr nett und machen Spass, kosten allerdings auch Aufpreis.

TV-Geräte und Black Friday 2022

Beim letzten Black Friday fanden sich zahlreiche sehr verlockende TV-Angebote. Mit von der Partie waren zum Beispiel der LG 50NANO869PA 50 Zoll 4K-TV für CHF 449.-, der LG OLED55C17 Smart-TV für nur rund CHF 1.100.- oder der LG OLED77B1 77 Zoll 4K-TV für rund CHF 2.400.-. Das Angebot war gross und so wird es auch am Black Friday 2022 wieder sein. Es lohnt sich deshalb in jedem Fall an diesem besonderen Tag bei einigen Händlern vorbeizuschauen.

Welche Händler sind empfehlenswert?

In den letzten Jahren des Black Fridays stachen immer wieder einige Händler positiv hervor, die insbesondere in Sachen TV-Geräte glänzen konnten. Dazu zählen zum Beispiel Amazon, Interdiscount, melectronics, Media Markt, FUST, Coop oder ELV.

Bei diesen Händlern ist man gut aufgehoben und kann bei fast allen, so es denn schnell gehen muss, das bestellte TV-Gerät sogar im Markt abholen. Da macht das Shoppen am Black Friday Spass!

Wir freuen uns auf deinen Kommentar

Kommentieren

Black Friday Schweiz 2022
Login/Register access is temporary disabled