Welche Möglichkeiten bietet der Black Friday dem Detailhandel?

Der Black Friday 2019 wird inzwischen von fast allen Händlern begangen. Noch vor wenigen Jahren war das nicht der Fall, denn es gab in der Schweiz nur sehr wenige Angebote zum Black Friday. So ist das Event innerhalb von wenigen Jahren bei Händlern wie Kunden populär geworden. Was aber macht den Black Friday für so viele Händler attraktiv?

Höherer Umsatz

Cyber Week Cyber Monday 2017In vielen Fällen bringt der Black Friday 2019 den Detailhändlern einen höheren Umsatz. Dieser kommt hauptsächlich dadurch zustande, dass durch die Sparangebote viele Kunden zum Einkauf bewegt werden. Sie kaufen zudem auch oft etwas teurere Dinge als sonst, wenn zum Beispiel das neuere Smartphone am Black Friday nur marginal mehr kostet als das ältere Modell zum regulären Preis. Dann denken sich die Kunden, dass sie so einen tollen Deal so bald nicht mehr finden werden, und kaufen ein höherwertiges Gerät.

Längeres Weihnachtsgeschäft

Durch den Black Friday hat sich in den letzten Jahren der Beginn des Weihnachtsgeschäftes etwas nach vorne verschoben. Damit dauert das Weihnachtsgeschäft insgesamt länger. So können mehr Menschen einkaufen, und viele kaufen auch mehr Geschenke ein, was letztlich zu hohen Profiten führt. Das längere Weihnachtsgeschäft ist für die Händler aber nicht nur positiv. Gerade in den Filialen bedeutet es zwangsläufig viel Stress für die Mitarbeiter, die sehr viel mehr als sonst zu tun haben. Durch die beiden oben beschriebenen Effekte auf die Kunden ist es nämlich nicht so, dass sich das gleiche Volumen auf mehr Tage verteilt, sondern das Einkaufsvolumen pro Tag sinkt kaum oder gar nicht.

Hohe Bestände auflösen

In vielen Branchen ist es so, dass der Grossteil der Profite zwischen dem Black Friday und Weihnachten gemacht wird. Das trifft zum Beispiel auf Juweliere zu, ist aber auch in anderen Branchen ein bekanntes Phänomen. Wenige Wochen nach dem Black Friday 2019 beginnt in der Regel der Sale, weil die neue Kollektion in die Lager kommt. Im Sale verlaufen die Verkäufe aber oft weniger gut als erhofft. Der Black Friday 2019 bietet den Händlern dagegen die Möglichkeit, ihre Bestände effektiv anzupreisen und vor dem Sale schon deutlich zu reduzieren.

Übereifrige Kunden

Der Black Friday lädt die Kunden nicht nur dazu ein, etwas hochwertigere Geräte zu kaufen und die Rabatte zu nutzen. Bei vielen Kunden lässt sich auch beobachten, dass sie sich sehr über die Rabatte freuen. Das heisst für den Händler, dass die durchschnittliche Bestellung grösser ausfällt als sonst. Die Kunden kaufen also mehr ein, das sie unter Umständen nicht wirklich brauchen. Sie lassen sich im Lichte der Sparmöglichkeiten eher von ihren Wünschen als von ihren Bedürfnissen leiten.

Möglichkeit zur Positionierung

Am Black Friday 2019 kommt es ganz auf die Rabatte an. Das bietet eine ausgezeichnete Möglichkeit für Händler, ihren Shop günstig erscheinen zu lassen. Diese Positionierung ist vorteilhaft, weil die Kunden für Weihnachtsgeschenke natürlich nur ein begrenztes Budget zur Verfügung haben. In Anbetracht der Anzahl an Menschen, die man mit einem Geschenk bedenken möchte, schaut man eher nach günstigen Geschenken. Daher sind günstige Shops für das Weihnachtsgeschäft besser aufgestellt.

Julian Zrotz gilt als DER Black Friday Experte in der Schweiz. Kaum jemand sonst hat sich in den letzten Jahren so intensiv mit den verschiedenen Angeboten auseinandergesetzt. Während der Cyber Week ist Julian immer wieder als Interviewpartner und für Prognosen und Einschätzungen in den Schweizer Medien präsent.

Wir freuen uns auf deinen Kommentar

      Kommentieren

      Black Friday Schweiz 2019
      Login/Register access is temporary disabled